Ich brauchte eine Veränderung. Das war das, was ich fühlte. Ich träumte von einem Auslandsaufenhalt in Spanien um das Leben und die Leute besser kennenzulernen und auch um mein Spanisch zu verbessern. Doch ich hatte einen Teilzeitjob, keine Urlaubstage mehr übrig und schließlich auch einen Partner. Und doch lies mich dieser Gedanke nicht mehr los.

Kennst du das, wenn du eine Sehnsucht nach Veränderung hast?

Gefühlt spricht aber alles dagegen?

Man hat so viele Dinge, die man bedenken muss, die es kompliziert machen?

Ich habe herrausgefunden, dass es einfacher ist. Dass man Mut braucht aus seinem eigenen Gedanken-Karussell und seinen eigenen Erwartungen auszubrechen.

Wie ich den Traum in eine reale Möglichkeit verwandelte

Wenn du einen Traum hast, starte mit einer Recherche. Suche aktiv nach Möglichkeiten. Sich zu informieren kostet nichts und es verändert auch noch nichts. Also kann man damit einfach anfangen. Und so habe auch ich über Gastfamilien, Work & Travel, Woofing & Co recherchiert. Immer wieder, in unregelmäßigen Abständen. Bei den Gastfamilien bin ich hängen geblieben und bei einer ganz bestimmten hatte ich ein sehr gutes Bauchgefühl. Auch bei der Stadt: Valencia. So wurde aus einem Traum eine Möglichkeit, über welche ich immer mehr nachgedacht habe. Ich konnte es mir so gut vorstellen. Das war im August 2019.

Immer diese Zweifel…

Aber…. Dieses Wort ist so schlimm! Aber es ist nicht so einfach, weil…. Man kann doch nicht einfach….Wie soll das denn gehen…. Bla bla bla! Das sind alles Zweifel, die man auch einfach beiseite schieben kann. Für all diese ABER fand ich ebenso eine Möglichkeit:

Aber ich habe keine Urlaubstage mehr: Ich könnte meinen Chef fragen, ob ich unbezahlten Urlaub haben kann.

Aber ich habe ja auch Termine: Und diese könnte ich auch verschieben. Ich kann mir die Zeit schaffen, die ich brauche.

Ich kann es möglich machen. NUR ICH KANN ES MÖGLICH MACHEN! Das wurde mir mehr und mehr bewusst. Der entscheidende Entschluss fehlte aber noch. Der sollte aber nicht mehr lange auf sich waren lassen.

Der Zeitpunkt, wenn man bereit ist, eine Entscheidung zu treffen.

Ich denke, jede Entscheidung ist ein Prozess. Sie beginnt bei einem flüchtigen Gedanken nach Veränderung. Meist weil man mit irgendetwas unzufrieden ist. Ich war sehr unzufrieden und wusste zunächst nicht warum. Aber ich merkte auch, dass es mit meiner Beziehung zu tun hatte. Dass ich mich emotional immer weiter entfernte.

An einem bestimmten Tag, wurde es mir endlich bewusst, was ich selbst schon lange unbewusst wahrgenommen hatte: Ich wünsche mir eine Pause. Also eine perfekte Möglichkeit um mein Plan in die Tat umzusetzen. Einfach mal meinem Bauchgefühl folgen.

Und 3 Tage später traf ich diese Entscheidung im Oktober 2019.